Das Fest der Sinne

Das Fest der Sinne

Ein romantisches Gartenfest im Stil des 19. Jahrhunderts

Bei unserem “Fest der Sinne” sollen wahrhaft alle Sinne angesprochen werden: Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Schmecken sowie der eigenen Phantasie Raum gegeben werden.

Geheimnisvolle Elfen, die in Bäumen sitzen, werden das Empfangskomitee für die Zuschauer bilden, die sich entführen und verführen lassen dürfen in unseren Zaubergarten, einen Garten im Stil des romantischen 19. Jahrhunderts. Bezaubernde Kleider und Kostüme, üppige Blumenarrangements (Jana Lehmann), verlockende Düfte (Hanauerland-Apotheke) mischen sich mit der schwungvoll und inspirierenden Musik des Kehler Kammerorchesters. Zarte Aquarelle (Sabine Näger) laden zum verweilen und genießen ein. Unvergessenes Liedgut werden von unserer Gesangssolistin (Marie Andre Schatz) und vom Kehler Männerchor dargeboten werden. Die Theatergruppen “Die Freilichtbühne Kehl” und “Unterm Himmel” Offenburg werden das Ganze mit kleinen Theatereinlagen und poetischen Rezitationen bereichern. Der große Heimatschriftsteller Heinrich Hansjakob wird extra aus dem Kinzigtal anreisen um eine seiner berühmtesten Geschichten zu lauschen “Der Vogt auf Mühlstein”. Durch Zauberei, Akrobatik, Feuerjonglage und Tänze, dargeboten von Peter D`Agostino, Birgit Dehmer sowie der Biedermeiergruppe Offenburg, wird die besondere Atmosphäre auf diesem Fest ergänzt. Für die Kinder wird “Der gestiefelte Kater” als Puppentheater zu sehen sein aber auch ein Schattenspiel steht auf dem Programm, dessen Inhalt noch nicht verraten wird. Schlussendlich ist auch für die leiblichen Genüsse bestens gesorgt, dabei stehen bäuerliche Spezialitäten rund um frisches Holzofenbrot dazu Most u. a. Getränke für die Gäste bereit.

Der besondere Flair des Vinzentius- und Rosengartens geben die stimmungsvolle Kulisse ab, die dieses Fest ausmachen.

Künstlerische Gesamtleitung: Ruth Dilles

Mitwirkende:

Theater/Puppentheater: „Der gestiefelte Kater“, „Das Moritat vom Vogt auf Mühlstein“, Szene aus „Der blaue Saloon“, „Die Elfen“:

Anne-Sophie und Marie Andrey Schatz, Petra Rosenberg-Duffner, Silke Kreutzer-Brehier, Lea Balzar, Valentina Dilles,

Axel Hilles, Herbert Leidenheimer, Ernst Fus.

Schattentheater „Die Sternthaler“: Heidi und Christina Beilharz

Tanz: Birgit Dehmer, Silke Kreutzer-Brehíer

Orchester: Kammerorchester Kehl, Leitung: Andreas Dilles

Männerchor „Liederhalle Kehl“, Leitung: Ellen Oertel

Biedermeiergruppe Offenburg

Feuerjonglage/Clownerie: Peter D`Agostino

Aquarelle: Sabine Näger

Düfte: Hanauerland Apotheke

Blumen: Jana Lehmann

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.