„Max“ – Von Liebe, Kunst und Wahnsinn

Musikalische Lesung aus Markus Orths Roman über Max Ernst

40 Jahre nach Max Ernsts Tod schreibt Markus Orths seinen Roman über Max, den „Wawawahnsinn“ von Kunst, Leben, Liebe und das 20. Jahrhundert. Ein Kosmos aus Liebe und Erotik, kosmopolitischer Künstlerszene und Wüsteneinsamkeit, individueller Selbstentfaltung und politischer Repression. Ein Buch für Kunstinteressierte? Unbedingt! Aber auch eine passende Lektüre für alle, die sich für Frauenbiografien, Liebe und das 20. Jahrhundert interessieren.

Sybille Scherrer liest aus dem Roman „Max“ von Markus Orths

Matinee um 11 Uhr mit kleinem Frühstück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.