„Kleine Eheverbrechen“ – szenische Lesung

(Petits Crimes Conjugaux) von Eric- Emmanuel Schmitt

mit Horst Kiss und Maike Blaszkiewiez

„Nach sehr gelungener Premiere von »Kleine Eheverbrechen« im Theater der 2 Ufer“ (Kehler Zeitung), Wiederaufnahme im Februar 2020

„Die Besucher konnten bei der teils sehr temperamentvollen szenischen Lesung von Horst Kiss und Maike Blaszkiewiez dem höchst vergnüglichen Schlagabtausch von Gilles und Lisa folgen“ (Kehler Zeitung)

Lisa und Gilles sind ein Paar. Seit fünfzehn Jahren verheiratet. Sie weiß etwas, was er nicht wissen darf. Doch was passiert, wenn er weiß, was er nicht wissen darf, und sie weiß, dass er es weiß? Ein Spiel mit Masken und ein Spiel mit der Wahrheit in einem Akt.

Samstag, 8. Februar und Mittwoch 19.2.2020 um jeweils 19 Uhr

VVK 12, AK 15 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.