Hoffnung – l´espérance – Lebensfreude in der Krise

Um dem Coronavirus und der zunehmend düsteren Stimmung in der Bevölkerung auch künstlerisch etwas entgegenzusetzen, starten wir unter dem Leitsatz „Hoffnung – l´espérance – Lebensfreude in der Krise“ zusammen mit der Seelsorgeeinheit der Kirche von Sankt Johannes Nepomuk eine Reihe, die der Ermutigung und Unterstützung der Zuversicht in dieser schwierigen Zeit dienen soll.

Schöne Geschichten und entspannte Musik berühren, geben Kraft und stärken nachweislich unser Immunsystem. Beim Lauschen dürfen die Besucher ca. eine halbe Stunde lang die Seele baumeln lassen und eine Auszeit vom Corona-Alltag nehmen.

Beginnen wird die Reihe am Sonntag, den 22. November um 17.00 Uhr mit der Geschichte „Der selbstsüchtige Riese“ von Oscar Wilde, gelesen von Ruth Dilles, künstlerische Leiterin des Td2U und musikalisch umrahmt an der Gitarre von Armin Krüger aus Offenburg, bekannt durch die Formation „Cuadro Sur“. Der Altarraum wird mit stimmungsvollem Licht illuminiert werden.

Die weiteren geplanten Termine sind der 13. und 27. Dezember 2020, sowie der 31. Januar, 28. Februar und 28. März 2021. Die Abschlussveranstaltung ist am 18. April 2021 geplant.

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Gefördert im Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und vom Kulturbüro der Stadt Kehl.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.