2021 – 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Im Rahmen der Reihe „ErinnerungsKultur“ des Theaters der 2 Ufer leisten wir mit dieser Veranstaltung einen Beitrag zum Festjahr „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ (https://2021jlid.de), das aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages ins Leben gerufen wurde.

In einem bunten Programm mit Wort & Musik möchte das Theater der 2 Ufer, sowie die katholische Seesorgeeinheit Kehl, im Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ dazu einladen gemeinsam zu feiern.

Die Veranstaltung am 20. November wird in die lebendige und reichhaltige Tradition jüdischer Kultur mit jüdischer Musik, die sowohl traditionell wie auch modern interpretiert werden wird, und vielem mehr einen kleinen Einblick geben.

Präsentiert werden melancholische, sehnsuchts- und humorvolle Klassiker, wie u.a. Israeli Concerto, Shalom aleichem, 10 Brider, Dona Dona, Schlof mojn Fegele, Lieder von Kurt Weill, Kurt Tucholsky und Friedrich Hollaender, sowie vertonte Gedichte von Selma Meebaum Eisinger.

Die Moderatorin Silke Kreutzer-Brèhier wird kurzweilig und spannend, mittels historischer und kultureller Details, das vielfältige jüdische Leben den Zuschauern näher bringen.

Abgerundet wird der Abend durch stimmungsvoll vorgetragene Gedichte, Witze und Aphorismen.

Auf diese Weise wollen die Veranstalter ein sichtbares Zeichen gegen Antisemitismus setzen und zeigen, wie sehr jüdisches Leben in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unser Leben in Deutschland bereichert.

Mitwirkende sind Lea Balzar, Gabi Jecho, Katharina Keck, Irina Lehnert,
Ruth Dilles, Wolfgang Joho und Andreas Dilles.

Leitung: Ruth und Andreas Dilles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.