Spielplan

Okt
29
Fr
Die Kunst, als Mann beachtet zu werden @ Alte Rösterei
Okt 29 um 20:00

Beziehungskomödie von Stefan Schwarz mit den Vollblutkomödianten Gabi Jecho und Horst Kiss

Muss ein Mann nach 20 Jahren Ehe seiner besseren Hälfte beim Vorlesen des Einkaufszettels noch Wort für Wort an den Lippen hängen? Wen genau meint eine Frau, wenn sie sagt „Wir“ müssen endlich mal die Fenster putzen? Warum kann der eigene Mann nie der „Traummann“ sein?

 

In „Die Kunst, als Mann beachtet zu werden“ beschreibt der Autor Stefan Schwarz mit hinreißender Selbstironie das Stigma des zur Zweisamkeit verdammten Mannes, der den Dschungel moderner Rollenbilder mit humoresken Lichtblicken zerpflückt.

Der Sprengsatz Ehe besteht ganz wesentlich aus den Explosivstoffen der zwischengeschlechtlichen Kommunikation.

Und wenn es – wie bei unserem Paar – mal so laut kracht, dass die Nachbarn die Polizei rufen und die Soko mit Hubschrauber anrückt, da ist Humor auf beiden Seiten der beste Ratgeber. Nur so lässt sich auch der amtlich bestellte Psychologe in den wöchentlichen Therapiegesprächen davon überzeugen, dass das partnerschaftliche Konfliktpotential rein alltäglich ist und folglich der Staat die Kosten für den Polizeieinsatz im Schlafzimmer des vermeintlich streitsüchtigen Paares tragen sollte. Danach darf in ihrer Ehe weiter so temperamentvoll und lautstark geneckt und … geliebt werden wie bisher.

Regie & Ausstattung : Horst Kiss

Schauspiel: Gabi Jecho und Horst Kiss

 

 

Premiere Freitag, 15. Oktober 2021 um 20 Uhr

in unsichtbaren Rollen: Polizeipsychologe – Giuseppe Russo, Nachbarin – Silvia Boschert, Nachbar – Herbert Leidenheimer

Technik – Andreas Melzer, Soundwerkstatt Offenburg

Eintrittskarten gegen Vorreservierung zu EUR 15 oder an der Abendkassa zu EUR 17.
Vorreservierung unter info@theater-der-zwei-ufer.de
Reservierte Karten können an der Abendkassa bezahlt und abgeholt werden.
Einlass und Abendkassa 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.
Gefördert vom Kulturbüro der Stadt Kehl

Aufführungsrechte bei HARTMANN & STAUFFACHER GmbH Verlag für Bühne, Film, Funk und Fernsehen, Köln.

Okt
30
Sa
Die Kunst, als Mann beachtet zu werden @ Alte Rösterei
Okt 30 um 20:00

Beziehungskomödie von Stefan Schwarz mit den Vollblutkomödianten Gabi Jecho und Horst Kiss

Muss ein Mann nach 20 Jahren Ehe seiner besseren Hälfte beim Vorlesen des Einkaufszettels noch Wort für Wort an den Lippen hängen? Wen genau meint eine Frau, wenn sie sagt „Wir“ müssen endlich mal die Fenster putzen? Warum kann der eigene Mann nie der „Traummann“ sein?

 

In „Die Kunst, als Mann beachtet zu werden“ beschreibt der Autor Stefan Schwarz mit hinreißender Selbstironie das Stigma des zur Zweisamkeit verdammten Mannes, der den Dschungel moderner Rollenbilder mit humoresken Lichtblicken zerpflückt.

Der Sprengsatz Ehe besteht ganz wesentlich aus den Explosivstoffen der zwischengeschlechtlichen Kommunikation.

Und wenn es – wie bei unserem Paar – mal so laut kracht, dass die Nachbarn die Polizei rufen und die Soko mit Hubschrauber anrückt, da ist Humor auf beiden Seiten der beste Ratgeber. Nur so lässt sich auch der amtlich bestellte Psychologe in den wöchentlichen Therapiegesprächen davon überzeugen, dass das partnerschaftliche Konfliktpotential rein alltäglich ist und folglich der Staat die Kosten für den Polizeieinsatz im Schlafzimmer des vermeintlich streitsüchtigen Paares tragen sollte. Danach darf in ihrer Ehe weiter so temperamentvoll und lautstark geneckt und … geliebt werden wie bisher.

Regie & Ausstattung : Horst Kiss

Schauspiel: Gabi Jecho und Horst Kiss

 

 

Premiere Freitag, 15. Oktober 2021 um 20 Uhr

in unsichtbaren Rollen: Polizeipsychologe – Giuseppe Russo, Nachbarin – Silvia Boschert, Nachbar – Herbert Leidenheimer

Technik – Andreas Melzer, Soundwerkstatt Offenburg

Eintrittskarten gegen Vorreservierung zu EUR 15 oder an der Abendkassa zu EUR 17.
Vorreservierung unter info@theater-der-zwei-ufer.de
Reservierte Karten können an der Abendkassa bezahlt und abgeholt werden.
Einlass und Abendkassa 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.
Gefördert vom Kulturbüro der Stadt Kehl

Aufführungsrechte bei HARTMANN & STAUFFACHER GmbH Verlag für Bühne, Film, Funk und Fernsehen, Köln.

Nov
13
Sa
„Von Tod und Teufel!“ – Märchen für Erwachsene @ Alte Rösterei, Hafen Kehl
Nov 13 um 20:00

Das Theater der 2 Ufer lädt ein in die magische Welt der Märchen

Wenn draußen die Nebel wallen, die Nächte immer länger werden, die Welt um uns herum immer trostloser erscheint, dann wird es Zeit, das innere Herdfeuer zu entzünden und es sich gemütlich zu machen. Aber aufgepasst, es gilt auf der Hut zu sein, denn es geht gemeinsam auf die Spur des Leibhaftigen, dem Herrn der Finsternis und Innbegriff des Bösen, den man nicht sofort erkennt und der Zwietracht sät zwischen den Menschen. Auch ein Besuch bei Gefatter Tod, der alle gleichmacht, steht an…

Wenn die beiden Märchenerzählerinnen Katrin Bamberg und Ruth Dilles von „Tod und Teufel“ erzählen, dürfen sich die Gäste auf wohligen Grusel, spannende Geschichten voller Magie, in herzerwärmender Atmosphäre freuen.

Mit Katrin Bamberg und Ruth Dilles

Termine: Sa. 13. und 27. November um 20.00 Uhr
Eintritt an beiden Abenden frei
Gefördert von der Bürgerstiftung Kehl
Nov
20
Sa
2021 – 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland @ St Johannes Nepomuk Kirche, Kehl
Nov 20 um 19:00

Im Rahmen der Reihe „ErinnerungsKultur“ des Theaters der 2 Ufer leisten wir mit dieser Veranstaltung einen Beitrag zum Festjahr „1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland“ (https://2021jlid.de), das aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages ins Leben gerufen wurde.

In einem bunten Programm mit Wort & Musik möchte das Theater der 2 Ufer, sowie die katholische Seesorgeeinheit Kehl, im Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ dazu einladen gemeinsam zu feiern.

Die Veranstaltung am 20. November wird in die lebendige und reichhaltige Tradition jüdischer Kultur mit jüdischer Musik, die sowohl traditionell wie auch modern interpretiert werden wird, und vielem mehr einen kleinen Einblick geben.

Präsentiert werden melancholische, sehnsuchts- und humorvolle Klassiker, wie u.a. Israeli Concerto, Shalom aleichem, 10 Brider, Dona Dona, Schlof mojn Fegele, Lieder von Kurt Weill, Kurt Tucholsky und Friedrich Hollaender, sowie vertonte Gedichte von Selma Meebaum Eisinger.

Die Moderatorin Silke Kreutzer-Brèhier wird kurzweilig und spannend, mittels historischer und kultureller Details, das vielfältige jüdische Leben den Zuschauern näher bringen.

Abgerundet wird der Abend durch stimmungsvoll vorgetragene Gedichte, Witze und Aphorismen.

Auf diese Weise wollen die Veranstalter ein sichtbares Zeichen gegen Antisemitismus setzen und zeigen, wie sehr jüdisches Leben in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unser Leben in Deutschland bereichert.

Mitwirkende sind Lea Balzar, Gabi Jecho, Katharina Keck, Irina Lehnert,
Ruth Dilles, Wolfgang Joho und Andreas Dilles.

Leitung: Ruth und Andreas Dilles

EINTRITT FREI!

Nov
27
Sa
„Von Tod und Teufel!“ – Märchen für Erwachsene @ Alte Rösterei, Hafen Kehl
Nov 27 um 20:00

Das Theater der 2 Ufer lädt ein in die magische Welt der Märchen

Wenn draußen die Nebel wallen, die Nächte immer länger werden, die Welt um uns herum immer trostloser erscheint, dann wird es Zeit, das innere Herdfeuer zu entzünden und es sich gemütlich zu machen. Aber aufgepasst, es gilt auf der Hut zu sein, denn es geht gemeinsam auf die Spur des Leibhaftigen, dem Herrn der Finsternis und Innbegriff des Bösen, den man nicht sofort erkennt und der Zwietracht sät zwischen den Menschen. Auch ein Besuch bei Gefatter Tod, der alle gleichmacht, steht an…

Wenn die beiden Märchenerzählerinnen Katrin Bamberg und Ruth Dilles von „Tod und Teufel“ erzählen, dürfen sich die Gäste auf wohligen Grusel, spannende Geschichten voller Magie, in herzerwärmender Atmosphäre freuen.

Mit Katrin Bamberg und Ruth Dilles

Termine: Sa. 13. und 27. November um 20.00 Uhr
Eintritt an beiden Abenden frei
Gefördert von der Bürgerstiftung Kehl
Nov
28
So
„Eine Welt der Wunder“ – Märchen für Kinder @ Alte Kaffeerösterei, Hafen Kehl
Nov 28 um 15:00
Das Theater der 2 Ufer lädt ein in die magische Welt der Märchen

 

Kommt mit uns ins Land der Phantasie, der verwunschenen Prinzessinnen und Prinzen, der sprechenden Tiere und der Zauberer und Zwerge, die Gutes oder Böses im Schilde führen.
Zusätzlich stimmen Euch Geschichten zu Advent und Weihnachten auf das schönste Fest im Jahr ein.

In den Märchen spiegelt sich das zauberhafte Denken wider, das jedem Kind eigen ist. Kinder lieben Märchen, sind fasziniert von der fantastischen Zauberwelt; und sie helfen ihnen, ihre Ängste zu überwinden. Die uralte Form des Erzählens wird den Märchen besonders gerecht, regt es doch die kindliche Phantasie und Empathie an.

Ab 5 Jahren

Termine:
So. 28. November um 15.00 Uhr mit Katrin Bamberg
So. 5. Dezember um 15.00 Uhr mit Ruth Dilles und Hütehund Paul
So. 12. Dezember um 15.00 Uhr mit Katrin Bamberg
So. 19. Dezember um 15.00 Uhr mit Ruth Dilles und Hütehund Paul
Der Eintritt ist frei
Gefördert durch die Bürgerstiftung Kehl
Dez
5
So
„Eine Welt der Wunder“ – Märchen für Kinder @ Alte Kaffeerösterei, Hafen Kehl
Dez 5 um 15:00
Das Theater der 2 Ufer lädt ein in die magische Welt der Märchen

 

Kommt mit uns ins Land der Phantasie, der verwunschenen Prinzessinnen und Prinzen, der sprechenden Tiere und der Zauberer und Zwerge, die Gutes oder Böses im Schilde führen.
Zusätzlich stimmen Euch Geschichten zu Advent und Weihnachten auf das schönste Fest im Jahr ein.

In den Märchen spiegelt sich das zauberhafte Denken wider, das jedem Kind eigen ist. Kinder lieben Märchen, sind fasziniert von der fantastischen Zauberwelt; und sie helfen ihnen, ihre Ängste zu überwinden. Die uralte Form des Erzählens wird den Märchen besonders gerecht, regt es doch die kindliche Phantasie und Empathie an.

Ab 5 Jahren

Termine:
So. 28. November um 15.00 Uhr mit Katrin Bamberg
So. 5. Dezember um 15.00 Uhr mit Ruth Dilles und Hütehund Paul
So. 12. Dezember um 15.00 Uhr mit Katrin Bamberg
So. 19. Dezember um 15.00 Uhr mit Ruth Dilles und Hütehund Paul
Der Eintritt ist frei
Gefördert durch die Bürgerstiftung Kehl
Dez
12
So
„Eine Welt der Wunder“ – Märchen für Kinder @ Alte Kaffeerösterei, Hafen Kehl
Dez 12 um 15:00
Das Theater der 2 Ufer lädt ein in die magische Welt der Märchen

 

Kommt mit uns ins Land der Phantasie, der verwunschenen Prinzessinnen und Prinzen, der sprechenden Tiere und der Zauberer und Zwerge, die Gutes oder Böses im Schilde führen.
Zusätzlich stimmen Euch Geschichten zu Advent und Weihnachten auf das schönste Fest im Jahr ein.

In den Märchen spiegelt sich das zauberhafte Denken wider, das jedem Kind eigen ist. Kinder lieben Märchen, sind fasziniert von der fantastischen Zauberwelt; und sie helfen ihnen, ihre Ängste zu überwinden. Die uralte Form des Erzählens wird den Märchen besonders gerecht, regt es doch die kindliche Phantasie und Empathie an.

Ab 5 Jahren

Termine:
So. 28. November um 15.00 Uhr mit Katrin Bamberg
So. 5. Dezember um 15.00 Uhr mit Ruth Dilles und Hütehund Paul
So. 12. Dezember um 15.00 Uhr mit Katrin Bamberg
So. 19. Dezember um 15.00 Uhr mit Ruth Dilles und Hütehund Paul
Der Eintritt ist frei
Gefördert durch die Bürgerstiftung Kehl
Dez
19
So
„Eine Welt der Wunder“ – Märchen für Kinder @ Alte Kaffeerösterei, Hafen Kehl
Dez 19 um 15:00
Das Theater der 2 Ufer lädt ein in die magische Welt der Märchen

 

Kommt mit uns ins Land der Phantasie, der verwunschenen Prinzessinnen und Prinzen, der sprechenden Tiere und der Zauberer und Zwerge, die Gutes oder Böses im Schilde führen.
Zusätzlich stimmen Euch Geschichten zu Advent und Weihnachten auf das schönste Fest im Jahr ein.

In den Märchen spiegelt sich das zauberhafte Denken wider, das jedem Kind eigen ist. Kinder lieben Märchen, sind fasziniert von der fantastischen Zauberwelt; und sie helfen ihnen, ihre Ängste zu überwinden. Die uralte Form des Erzählens wird den Märchen besonders gerecht, regt es doch die kindliche Phantasie und Empathie an.

Ab 5 Jahren

Termine:
So. 28. November um 15.00 Uhr mit Katrin Bamberg
So. 5. Dezember um 15.00 Uhr mit Ruth Dilles und Hütehund Paul
So. 12. Dezember um 15.00 Uhr mit Katrin Bamberg
So. 19. Dezember um 15.00 Uhr mit Ruth Dilles und Hütehund Paul
Der Eintritt ist frei
Gefördert durch die Bürgerstiftung Kehl

Kommentare sind geschlossen.