Spielplan

Sep
20
Fr
„8 Frauen“ – Krimikomödie mit Musical-Elementen von Robert Thomas -Juli Vorstellungen ausverkauft – Wiederaufnahme September 2019 @ Alte Rösterei
Sep 20 um 20:00

Krimikomödie mit Musical-Elementen mit der Studiobühne des Td2U
von Robert Thomas

In einer abgelegenen und verschneiten Villa auf dem Land trifft sich eine Großfamilie, acht Frauen und ein Hausherr, um die Weihnachtsfeiertage miteinander zu verbringen. Doch aus der harmonisch geplanten Feier wird nichts, denn man findet zum Schrecken aller den Hausherrn mit einem Messer im Rücken in seinem Bett. Damit nicht genug: das Telefon funktioniert nicht mehr, am Auto sind die Kabel durchtrennt, die sonst wachen Hunde schweigen und das Gartentor ist verschlossen. Schnell wird klar, dass der Mörder noch im Haus sein muss und nur eine Frau sein kann. Jede der acht Frauen ist verdächtig, jede hätte ein Motiv, ob Ehefrau, Töchter, Schwester, Schwiegermutter, Schwägerin, Köchin oder Zimmermädchen…

Mit Gabi Jecho, Katharina Keck, Silke Kreutzer Bréhier, Christina Beilharz, Silvia Boschert, Aisha Hellberg, Birgit Dehmer, Marianne Gerber

Choreografie: Birgit Dehmer

Bühnenbild und Kostüme: Christina Beilharz

Musikalische Leitung: Andreas Dilles

Regie: Ruth Dilles

Wiederaufnahme September 2019

Mittwoch, 18.9. und Freitag, 20.9. um 20 Uhr

Sonntag, 29.9. um 19 Uhr

Gefördert durch das Kulturbüro Kehl

Eintrittskarten
Vorverkauf € 15, Abendkasse € 18

Ermäßigt  Vorverkauf € 10 , Abendkasse € 12

Die Karten sind über Tourist-Info Kehl und Klavierhaus Labianca Offenburg erhältlich oder online bestellbar über info@theater-der-zwei-ufer.de

Sep
28
Sa
„Frontüberschreitung“ – Gastspiel @ Alte Rösterei
Sep 28 um 20:00
"Frontüberschreitung" - Gastspiel @ Alte Rösterei

Am Anfang stand die Begegnung zweier kreativer Köpfe: Christian Fischer, Gitarrist//Komponist und Susanne Oser, Autorin/Interpretin.Der Stille und die Laute verstanden sich gerade ob dieser Gegensätze auf Anhieb. Mit französischer Gelassenheit und deutscher Schonungslosigkeit gilt es, visionäre Grenzen zu überschreiten.
Ein deutsch­-französisches Projekt, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, zu deutsch „über den Tellerrand“ / in französisch „derrière les murs“ zu blicken.„Ouvrez tes yeux vers“ heißt es dort, „pour un monde humanitaire sur terre “. Den Blick öffnen für das, was uns die wahren Geschichten erzählen wollen…
Nicht mit dem erhobenen Zeigefinger wird darauf gedeutet: Die francophile Zusammenarbeit versteht es, jedem Lebensthema einen augenzwinkernden Wermutstropfen zu verpassen fern jener schadenfrohen Moritaten.
Da suchen wir nicht die Liebe, nein – „il va nous trouver…“/ sie wird uns finden egal wo wir uns verstecken!
Bettler bauen ihre Paläste auf dem Trottoir und „Monsieur le Président“ hat keine Macht über Verliebte und Kinder, die imstande sind, sich ihre eigene Welt und Zeit zu schaffen. Nichts, was Menschen aller Herkunft bewegt, ist somit sicher vor den Kompositionen Fischers und den Interpretationen seiner Musikpartnerin
Beide verdrehen mit musikalischer Herzenslust menschliche Tatsachen, lassen sie in einer Mischung aus Polkablues, Walzerchanson und Countryrock wieder auf Ihr Publikum herabregnen. Gemeinsam schlagen beide dann ihre Zelte im „Indian Summer“ auf – in dieser Welt der Geschichten über tanzende Clochards, schweigsame Männer und sinnliche Frauen, die sich im Organdykleid drehend anbieten. Eintrittskarte zu diesem Ort ist Respekt vor allen menschlichen Beweggründen und die Bereitschaft, über die Brücke zu gehen…
Tanzbare Tragikkomik ist somit das Markenzeichen der beiden Autokompositoren. Gerne lassen sie sich jedes Hintertürchen der Ironie und des Galgenhumors auf. Ein musikalisches Dreamteam eben, das über all seinen Forschungen menschlicher Ausprägungen auch das „Savoir Vivre“ nicht vergisst. Ihr Zusammentreffen ist halt ein „Coup de Foudre de la Musique“ Sie laden Euch ein, an diesem Glück teil zu haben.
Mesdames et Messieur: ouvrez,ouvrez vos yeux vers/öffnen Sie die Augen für diese interessante Formation – und:
Vielleicht auch ein kleines bisschen die Ohren und das Herz…

Sep
29
So
Saisoneröffnung 2019/2020 @ Alte Rösterei, Oststrasse 13 am Kehler Hafen
Sep 29 um 11:00 – 12:00
Saisoneröffnung 2019/2020 @ Alte Rösterei, Oststrasse 13 am Kehler Hafen

Wir freuen uns, Sie bei freiem Eintritt über unser Herbst-/Winterprogramm informieren zu dürfen.

Wir präsentieren Highlights des neuen Programms, eine ansprechende Mischung aus Theater, Musik und Lesungen, für alle Altersstufen und breit gefächert.

Eintritt frei

 

„8 Frauen“ – Krimikomödie mit Musical-Elementen von Robert Thomas -Juli Vorstellungen ausverkauft – Wiederaufnahme September 2019 @ Alte Rösterei
Sep 29 um 19:00

Krimikomödie mit Musical-Elementen mit der Studiobühne des Td2U
von Robert Thomas

In einer abgelegenen und verschneiten Villa auf dem Land trifft sich eine Großfamilie, acht Frauen und ein Hausherr, um die Weihnachtsfeiertage miteinander zu verbringen. Doch aus der harmonisch geplanten Feier wird nichts, denn man findet zum Schrecken aller den Hausherrn mit einem Messer im Rücken in seinem Bett. Damit nicht genug: das Telefon funktioniert nicht mehr, am Auto sind die Kabel durchtrennt, die sonst wachen Hunde schweigen und das Gartentor ist verschlossen. Schnell wird klar, dass der Mörder noch im Haus sein muss und nur eine Frau sein kann. Jede der acht Frauen ist verdächtig, jede hätte ein Motiv, ob Ehefrau, Töchter, Schwester, Schwiegermutter, Schwägerin, Köchin oder Zimmermädchen…

Mit Gabi Jecho, Katharina Keck, Silke Kreutzer Bréhier, Christina Beilharz, Silvia Boschert, Aisha Hellberg, Birgit Dehmer, Marianne Gerber

Choreografie: Birgit Dehmer

Bühnenbild und Kostüme: Christina Beilharz

Musikalische Leitung: Andreas Dilles

Regie: Ruth Dilles

Wiederaufnahme September 2019

Mittwoch, 18.9. und Freitag, 20.9. um 20 Uhr

Sonntag, 29.9. um 19 Uhr

Gefördert durch das Kulturbüro Kehl

Eintrittskarten
Vorverkauf € 15, Abendkasse € 18

Ermäßigt  Vorverkauf € 10 , Abendkasse € 12

Die Karten sind über Tourist-Info Kehl und Klavierhaus Labianca Offenburg erhältlich oder online bestellbar über info@theater-der-zwei-ufer.de

Okt
5
Sa
„Orgel trifft Chanson“ – Benefiz Lions-Club @ Kirche "Maria - Hilfe der Christen"
Okt 5 um 20:00

Zwischen digitaler Orgel und analogem Chanson

Die Lionsclubs Strasbourg Metropole Europe und Kehl Hanauerland laden zum Konzert in die Kirche „Maria, Hilfe der Christen“ in Goldscheuer mit dem Theater der 2 Ufer, Kehl und dem amerikanischen Ausnahme-Organisten Chris Jarrett.

Das Publikum erwartet Chanson-Perlen und Lieder der Extraklasse. Präsentiert werden Kostbarkeiten aus verschiedenen erfolgreichen Programmen der letzten Jahre des Theater der 2 Ufer, mal klassisch, mal tiefgründig charmant oder voller Humor. Die Musiker/innen, Sänger/innen und Schauspieler/innen schöpfen mit voller Emotionalität und ehrlicher Spielfreude aus ihrem reichen Repertoire.

Mitwirkende: Ruth und Andreas Dilles, Lea Balzar, Gabi Jecho, Katharina Keck, Silvia Boschert, Birgit Dehmer, Patrick Labiche u.a.

Okt
12
Sa
Über die Lust und Last des Älterwerdens @ Alte Rösterei
Okt 12 um 20:00
Über die Lust und Last des Älterwerdens @ Alte Rösterei

Humoristisch, literarisch-musikalische Lesung – Komisches aus dem Wahnsinn und Widrigkeiten des Alltags der Alters- und Pubertiere.

Wer kennt sie nicht die Sorgen und Nöte des Älterwerdens oder die Herausforderung, den der alltägliche Kampf mit unseren Pubertieren mit sich bringt.

Humorvoll, mit viel Witz gelesen, mit musikalischer Begleitung von klangvollem Klavier und Mundharmonika, werden die Zuschauer auf eine abenteuerliche Reise in die Weiten des Lebens mitgenommen.

Mit

Horst Kiss – Rezitation

Wolfgang Weber – Klavier

Serge Blaszkiewiez – französische Chansons

Eintrittskarten
Vorverkauf € 15, Abendkasse € 18

Die Karten sind über Tourist-Info Kehl und Klavierhaus Labianca Offenburg erhältlich oder online bestellbar über info@theater-der-zwei-ufer.de

Okt
13
So
Polittheater gegen Rechts mit dem Theater der 2 Ufer – „Alles kann passieren“ @ Alte Rösterei, Hafen Kehl
Okt 13 um 11:00

Szenische Lesung eines Textmosaiks von Doron Rabinovici und Florian Klenk gegen die Formierung der Rechten in Europa

„An ihrer Sprache sollt ihr sie erkennen“ – Wenn Unsagbares plötzlich salonfähig scheint, wenn Unerhörtes scheinbar dazugehört, dann wird es höchste Zeit, daß alle, die mit dieser Entwicklung nicht einverstanden sind, aufstehen und Gesicht zeigen, sich gegen den Populismus, Aggressivität in Wort und Tat, und die Selbstverständlichkeit mit der Gegeneinander statt Miteinander gepredigt wird, wehren.

Wenn die FPÖ in Österreich die Entlassung eines unliebsamen Journalisten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens verlangt, in Ungarn 78% der Medien regierungstreuen oder -nahen Institutionen unterstellt sind und Matteo Salvini die Grenzzäune eines Viktor Orbans zum Vorbild nimmt, dann bekommt die „Festung Europa“ einen schalen Beigeschmack.

Aus diesem Grund lädt das Theater der 2 Ufer zu einer Matinee mit Lesung der Texte „Alles kann passieren“ ein. Ein Polittheater mit Statements der neuen starken Männer auf dem alten Kontinent, das diese Entwicklung erschreckend deutlich macht. Ein Beitrag zum Aufhorchen, Innehalten, sich Bewußt machen, welche Sprache sich in Europas Mitte breit macht, welche Gesinnung mit leichter Zunge verbreitet wird und heimlich, still und leise in unsere Wohnzimmer dringt.

Nach der deutschen Uraufführung in Freiburg jetzt im Theater der 2 Ufer in Kehl.

Lesung mit Gabi Jecho, Axel Hille, Herbert Leidenheimer und Ruth Dilles

Szenische Bearbeitung: Ruth Dilles

Eintritt frei

Über die Lust und Last des Älterwerdens @ Alte Rösterei
Okt 13 um 19:00
Über die Lust und Last des Älterwerdens @ Alte Rösterei

Humoristisch, literarisch-musikalische Lesung – Komisches aus dem Wahnsinn und Widrigkeiten des Alltags der Alters- und Pubertiere

Wer kennt sie nicht die Sorgen und Nöte des Älterwerdens oder die Herausforderung, den der alltägliche Kampf mit unseren Pubertieren mit sich bringt.

Humorvoll, mit viel Witz gelesen, mit musikalischer Begleitung von klangvollem Klavier und Gesang werden die Zuschauer auf eine abenteuerliche Reise in die Weiten des Lebens mitgenommen.

Mit

Horst Kiss – Rezitation

Wolfgang Weber – Klavier

Serge Blaszkiewiez – französische Chansons

Eintrittskarten
Vorverkauf € 15, Abendkasse € 18

Die Karten sind über Tourist-Info Kehl und Klavierhaus Labianca Offenburg erhältlich oder online bestellbar über horst.kiss@theater-der-zwei-ufer.de

Okt
19
Sa
„Der Novak lässt mich nicht verkommen“ – Uraufführung im Theater der zwei Ufer @ Alte Rösterei
Okt 19 um 20:00


Wiener Schmankerl und Chansons von und mit Gabi Jecho und Corinna Schneider (Klavier) – ein Streifzug durch Wien mit G´schichterl und Liedern präsentiert von einer Wienerin

Genießen Sie einen amüsanten Abend mit persönlichen und ausgesuchten Anekdoten, untermalt von ausdrucksvollen Chansons von Kreisler, Leopoldi, Hirsch u.a. von und mit Gabi Jecho, am Klavier Corinna Schneider in typischer Heurigenatmosphäre – mit österreichischen Weinen.

Ein durch und durch Wiener Kabarettprogramm für Freunde des Wienerischen und solche, die es noch werden wollen. Kurzweilig und trotzdem informativ, spannt Gabi Jecho den Bogen der Wiener Seele vom Ende der Kaiserzeit bis heute, erläutert Wiener Begriffe und Befindlichkeiten, taucht in einige Biographien bekannter Wiener Persönlichkeiten reale und fiktive, und entführt ihr Publikum charmant, belesen und beredt in ihre – wie man schnell merkt – heißgeliebte Heimatstadt.

Eintrittskarten
Vorverkauf € 15, Abendkasse € 18

Die Karten sind über Tourist-Info Kehl und Klavierhaus Labianca Offenburg erhältlich oder online bestellbar über info@theater-der-zwei-ufer.de

Okt
26
Sa
„Der Novak lässt mich nicht verkommen“ @ Alte Rösterei
Okt 26 um 20:00

Wiener Schmankerl und Chansons von und mit Gabi Jecho und Corinna Schneider (Klavier) – ein Streifzug durch Wien mit G´schichterl und Liedern präsentiert von einer Wienerin

Genießen Sie einen amüsanten Abend mit persönlichen und ausgesuchten Anekdoten, untermalt von ausdrucksvollen Chansons von Kreisler, Leopoldi, Hirsch u.a. von und mit Gabi Jecho, am Klavier Corinna Schneider in typischer Heurigenatmosphäre – mit österreichischen Weinen.

Ein durch und durch Wiener Kabarettprogramm für Freunde des Wienerischen und solche, die es noch werden wollen. Kurzweilig und trotzdem informativ, spannt Gabi Jecho den Bogen der Wiener Seele vom Ende der Kaiserzeit bis heute, erläutert Wiener Begriffe und Befindlichkeiten, taucht in einige Biographien bekannter Wiener Persönlichkeiten reale und fiktive, und entführt ihr Publikum charmant, belesen und beredt in ihre – wie man schnell merkt – heißgeliebte Heimatstadt.

Eintrittskarten
Vorverkauf € 15, Abendkasse € 18

Die Karten sind über Tourist-Info Kehl und Klavierhaus Labianca Offenburg erhältlich oder online bestellbar über info@theater-der-zwei-ufer.de

Kommentare sind geschlossen.